Landpartie auf Schloss Bückeburg 2016

Das prachtvolle Schloss Bückeburg, seit Jahrhunderten Stammsitz der Familie Schaumburg-Lippe, ist ein ganz besonderer Ort, der Besucher aus aller Welt verzaubert. Das historische Schloss Bückeburg lädt nicht nur zu Führungen durch die vielen Prunksäle oder zu einem ausgedehnten Spaziergang durch die wunderbare Parkanlage oder einem Besuch in der fürstlichen Hofreitschule ein, sondern ist außerdem ein sehr beliebter Veranstaltungsort für diverse Festivitäten. Zu den besonderen Highlights im Veranstaltungskalender des Schlosses Bückeburg gehört die alljährlich im Frühsommer stattfindende Landpartie Schloss Bückeburg. Hier kommen Gäste aus aller Welt zusammen und genießen das Ambiente und das facettenreiche Angebot der Landpartie Bückeburg. Doch auch der Weihnachtszauber Schloss Bückeburg während der Adventszeit oder der Mittelaltermarkt zeichnen das Schloss Bückeburg als einen wunderbaren Ort für besondere Anlässe aus. 

Schloss Bückeburg - Von damals bis heute

Das Schloss Bückeburg sowie sein prächtiger Garten und die Bauten, die zur Schlossanlage gehören, haben eine interessante historische Vergangenheit. Wer als Besucher der Landpartie nach Schloss Bückeburg kommt, der darf nicht nur das vielfältige Landpartie Programm und die zahlreichen Ausstellungsobjekte und kulinarischen Genüsse dieses Events erleben, sondern wird auch Zeuge einer traditionsreichen Fürstenhistorie, die sich in der Architektur der Anlage wiederspiegelt. 
Die erste urkundliche Erwähnung der Bückeburg geht auf das Jahr 1304 zurück. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts wird die Wasserburg von Graf Adolf VI. von Schauenburg und Holstein-Pinneberg erbaut. Sie dient als Überwachungsanlage der Handelsstraße und umfasst zunächst nur einige Wirtschaftsgebäude sowie einen Wehrturm. Mit der Einführung der Reformation durch Graf Otto IV. beginnt auch der Ausbau der Burg zu einem Schloss der Weserrenaissance. 
Im Jahre 1606 erhebt sein Sohn Ernst von Holstein-Schaumburg Bückeburg zu seiner Residenz und veranlasst das weitere Ausbauen des Schlosses sowie des Schlossgrundstückes. Er lässt eine Stadtkirche und ein Schlosstor erbauen, außerdem sorgt er für die Ausschmückung des Goldenen Saals und der Schlosskapelle in Zusammenarbeit mit renommierten Malern und Bildhauern. Auch den Bau des Mausoleums gibt Ernst in Auftrag, bevor dieser jedoch vollendet werden kann, verstirbt er und seine Frau Hedwig lässt den Bau vollenden.
Zwischen den Jahren 1728 bis 1748 hatte Albrecht Wolfgang zu Schaumburg-Lippe die Regentschaft in Schaumburg inne. Er verwandelte den Renaissancegarten in einen Barockgarten und ließ auch den Ost- und Südflügel des Schlosses Bückeburg, die beide niedergebrannt waren, im barocken Stil neu erbauen. 
Unter Philipp Ernst, der zwischen 1777–1787 regierte, wurde ein Teil des Gartens zu einem englischen Landschaftsgarten umgewandelt und in den südlich des Schlosses gelegenen Hofwiesen Teiche angelegt. Heute dienen diese Teiche als wichtiges Biotop für verschiedene Amphibien sowie Wasservögel. 
Zwischen den Jahren 1860 und 1896 fanden Renovierungsarbeiten und weitere Veränderungen des Schlosses Bückeburg statt, wie beispielweise der Flügelanbau des Schlossturms. Zwischen 1911 und 1915 erbaute Fürst Adolf ein Mausoleum, das noch heute die Grablege der Fürstenfamilie ist. Das Besondere an diesem Bau ist die gigantische Goldmosaikkuppel von 25 Metern Höhe und einer Fläche von 500 m². 
Heute wird das Schloss Bückeburg von Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe bewohnt und kann besichtigt werden. Im Marstall der Schlossanlage befindet sich die fürstliche Hofreitschule, die die Reitkunst aus dem 11.- 17. Jahrhundert zeigt. Die Räumlichkeiten des Schlosses Bückeburg sind außerdem sehr beliebt für private Feierlichkeiten wie beispielweise Hochzeiten. Zu den beliebtesten Veranstaltungen auf Schloss Bückeburg gehören die Landpartie Schloss Bückeburg, der Weihnachtszauber Schloss Bückeburg, der Mittelaltermarkt sowie diverse Oldtimer-Ralleys. In den Räumlichkeiten sind ebenfalls Restaurants, ein Café und das Staatsarchiv Bückeburg beheimatet. 

Die Landpartie Schloss Bückeburg - Ein Event der besonderen Art

Zu einem unvergesslichen Event gehört auch eine unvergessliche Kulisse - Schloss Bückeburg ist also prädestiniert für Feste und Veranstaltungen. Die einmalige Umgebung des Schlossbezirkes sowie der wunderbare Garten laden Menschen aus aller Welt ein, gemeinsam zu feiern und die einmalige Atmosphäre auf Schloss Bückeburg zu genießen. Hier findet sie alljährlich im Frühsommer statt – die beliebte Landpartie Schloss Bückeburg. Im Juni 2017 findet die Landpartie bereits zum 18. Mal statt und wird, so wie jedes Jahr, Jung und Alt bezaubern. 

Was wird auf der Landpartie Bückeburg geboten?

Bei der Landpartie auf Schloss Bückeburg ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier bekommt man die einzigartige Möglichkeit, aus dem stressigen Alltag auszusteigen und die Seele baumeln zu lassen. Rund 200 nationale und internationale Aussteller bieten auf der Landpartie Bückeburg ihr exklusives Sortiment an. Innovative Designobjekte zur Innen- oder Außendekoration, hochwertige Holzkohle Edelstahlgrills oder handgefertigte Kleidungsstücke aus feinsten Stoffen können bestaunt und erworben werden und die eigene Kreativität anregen. Passend zum Ambiente des Schlosses Bückeburg wird bei der Auswahl der Stände und der Anbieter auf Innovation und Qualität geachtet. Hier werden ausschließlich hochwertige Produkte aus besten Materialien angeboten. Das macht nicht nur Lust auf mehr, sondern inspiriert gleich zur eigenen Gartenparty. Auf dem umfassenden Gelände des Schlosses Bückeburg kann ausgiebig flaniert werden, die wunderbar sommerlich geschmückte Gartenanlage lädt zum Verweilen ein. Doch nicht nur die einzigartige Kulisse und die abwechslungsreichen Stände machen die Landpartie Schloss Bückeburg zu einem Event der ganz besonderen Art, auch verschiedene Programmpunkte bieten den Gästen musikalische und theatrale Highlights, die sie so schnell nicht vergessen werden. 

Kulinarische Highlights der Landpartie Bückeburg

Neben den zahlreichen Verkaufsständen während der Landpartie Schloss Bückeburg gibt es natürlich auch ein umfangreiches kulinarisches Angebot. An diversen Ständen können kleine und große Häppchen, sowohl warm als auch kalt, verspeist werden, doch auch in den Räumlichkeiten des Schlosses Bückeburg bekommt man die Gelegenheit, einen Verschnaufpause bei einem herzhaften Mal oder einem köstlichen Stück Torte zu machen. Die Schlossküche, das Café-Restaurant des Schlosses Bückeburg, befindet sich in den Räumlichkeiten der alten Schlossküche und lockt mit einem historischen Flair. Vom Frühstücksbuffet bis hin zum herzhaften Abendmahl ist hier Raum für jeden Geschmack. Die bezaubernde Inneneinrichtungen sowie die Dekoration verleihen der Schlossküche eine ganz individuelle Note. 
Wer es besonders festlich mag, dem wird die traditionsreiche Inselküche auf dem Wilhelmstein munden. Ob im schicken Ambiente des Restaurants oder im freundlichen Biergarten, hier gibt es schmackhafte Mittagsgerichte oder köstliche Kleinigkeiten für Zwischendurch.

Wer einen leckeren Kaffee genießen möchte, der hat zwei Optionen. Das täglich geöffnete Gartencafé Lilly’s liegt ganz idyllisch im Grünen und ist ein perfekter Ort, um einen leckeren Cappuccino im Freien zu genießen. Wer es gerne romantisch und gemütlich mag, für den ist das hübsche Gartencafé der Zeitschrift Wohnen und Garten, das eigens für die Landpartie hergerichtet wird, der richtige Ort. Hier gibt es leckere Kaffeegetränke oder aromatischen Tee, der sich wunderbar mit einem cremigen Stück Torte kombinieren lässt. Für Inspiration und sommerliche Dekorationsideen sorgt die Zeitschrift Wohnen und Garten, die hier ausliegt und die Möglichkeit zum gemütlichen Schmökern gibt. 

Schloss Bückeburg - Die fürstliche Hofreitschule

Bei einer Landpartie dürfen die Pferde natürlich nicht fehlen, und schon gar nicht, wenn man über eine Fürstliche Hofreitschule verfügt. Die prächtigen Tiere bezaubern ihr Publikum täglich drei Mal in ihren kurzen Präsentationen. Zu den festen Uhrzeiten 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr dürfen die Gäste in das Renaissance Reithaus des Schlosses Bückeburg eintreten und die grazilen Tiere bei ihrer kunstvollen Darbietung bestaunen. Geleitet von den Hofbereitern und den Reitmeistern werden die Zuschauer mit auf eine Reise durch verschiedene Jahrhunderte und die unterschiedlichsten Länder genommen und dürfen in eine völlig neue Welt eintauchen. Begleitet von Musik und Reitern in wunderbar historisch anmutenden Kostümen geben die stattlichen Pferde ihre Show zu besten und bilden zum Abschluss jeder Darbietung ein Showreitbild, bei dem die Gäste Ross und Reiter bestaunen und die wunderbare Atmosphäre der Reitshow genießen können. 

Wir würden uns freuen Sie auf der Landpartie Schloss Bückeburg begrüßen zu dürfen. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.