Grillrost reinigen - der einfache Weg

Grillrost reinigen

Der Sommer: Fahrradtouren, Eis essen und baden gehen, schöne Spaziergänge bei strahlend blauen Himmel. Fährt man durch die Nachbarschaft ist das Einzige, dass das strahlende Blau des Himmels trübt, die wohlriechende Duftwolke der Holzkohlegrills, die in der Luft liegt: Müller, Meyer und Schulz sind wieder am Grillen. Dieser Geruch ist eben so wenig wegzudenken, wie der der Sonnencreme und man bekommt ein wohliges Gefühl im Bauch, wenn man an Sommer und entspannte Grillabende denkt. Freunde einladen auf einen ausgelassenen Grillabend mit Feierabendbier. Jeder bringt etwas mit, der Nachbar legt seine Rippchen auf den Grill, die Vegetarier ihre Gemüsespieße, die Kinder bekommen ihre Würstchen und Sie selbst haben eigentlich auch noch Lust auf ein richtig saftiges Steak.

Am nächsten Tag sitzen Sie auf Ihrer Terrasse und das wohlige Gefühl im Bauch wird zu einem lästigen Pflichtgefühl, das Grillrost zu reinigen. Die Familienmitglieder schleichen unauffällig um den dreckigen Grill herum, als wäre er ein Phantom.
Tagelang traut sich keiner dem Phantom ein sauberes Gesicht zu geben und Sie sitzen immer noch vor Ihrem schwarz verbrannten Etwas mit verkrusteten Essensresten & fettigem Grillrost und innerlich denken Sie sich schon, dass Sie nächstes Mal nicht wieder Derjenige sein werden, der einlädt.

Aber wir haben da sehr interessante Tipps für Sie, wie Sie die Phantom-Familiendebatte beenden können und stundelanges Grillrost Schrubben ohne richtiges Erfolgserlebnis vermeiden können. Denn es gibt leichtere Wege, das Grillrost zu reinigen, als ihn wie ein Phantom zu behandeln. Sie sollen nicht auf Ihre entspannten Abende daheim verzichten.

 

Grillrost-reinigen58b97d16c3543

 

Vor dem Grillen ist nach dem Grillen

Es gibt einen kleinen Geheimtipp, mit dem Sie sich schon vor dem Grillen, das Reinigen des Grillrosts einfacher machen. Das Zaubermittel heißt Öl – egal, ob Oliven-, Raps- oder Sonnenblumenöl. Streicht man dies einfach vorher auf den Grillrost, ist es nachher sehr viel einfacher zu reinigen, denn das Fleisch oder Gemüse kann nicht so einfach anbrennen. Das Bestreichen könnten Sie entweder mit einem Pinsel vornehmen oder einem Schwamm.
Sehr viel Arbeit erspart es Ihnen außerdem, wenn Sie das Grillrost, direkt nachdem es halbwegs abgekühlt ist, einweichen. Hierfür haben wir einige spezielle Reinigungsmittel für Sie getestet. Die Grillreiniger von Dr. Becher sind ein wahres Wundermittel in Sachen Grillrost Reinigung. Besonders das Grill Rein eignet sich perfekt für die Grillrost Reinigung.  Das Grill Rein hat nämlich einen speziellen integrierten Pinsel mit dem Sie den Reiniger bequem und effektiv aufs Grillrost auftragen können. Alternativ können Sie Sie den Rost in dieser Lösung mit etwas Wasser zusammen einweichen lassen und anschließend den Schmutz entfernen. Wir empfehlen Ihnen hierbei Einweghandschuhe zu tragen. Und je schneller Sie Ihr Grillrost behandeln, desto einfacher sind die ungesunden Reste vom Rost zu lösen. Am nächsten Tag schrubben Sie es kurz mit einem Schwamm ab, der Schmutz ist durch die einfache Vorbehandlung viel leichter vom Grillrost zu entfernen.
Zum Schrubben könnten Sie auch Kaffeesatz nutzen, wenn Ihnen gerade zum Grillrost reinigen kein Edelstahlschwamm zur Hand liegt.
Vielleicht haben Sie es in unserem Edelstahlgrill Shop schon gesehen, aber unsere Grillroste bestehen aus einzelnen Stäben, die das Grillrostreinigen um einiges vereinfachen.

Wenn Sie auf starke Grillreiniger verzichten möchten gibt es noch weitere Möglichkeiten. Sie könnten den Grillrost auch über Nacht in einer Essig-, Salzlösung einweichen lassen. Das Schrubben bleibt Ihnen leider nie ganz erspart beim Grillrost reinigen, aber Sie können sich durch die Einweich-Methode sehr viel Zeit sparen. Zum Schrubben können sie auch die Asche vom Vorabend nutzen, diese hat einen ähnlichen Scheuer-Effekt wie der Kaffeesatz. Früher wurde Seife ja schließlich auch aus Grillasche hergestellt, dann kann dieser Ansatz nicht falsch sein. Außerdem hat Asche den positiven Nebeneffekt, dass es mit Wasser zusammen ein gutes Düngemittel für Ihren Garten bildet – also zwei Aufgaben mit einem Abwasch!

Grillrost reinigen - Zeitung gegen Fettkruste

Zeitung ist ein wahres Allzweckmittel: morgens am Frühstückstisch noch verantwortlich für das Entertainment, mittags kann man den in Zeitungspapier eingewickelten Fisch braten und abends im Kamin oder beim Lagerfeuer ist Zeitung die perfekte Anzündhilfe. Und zusätzlich können Sie sie noch zum Grillrost reinigen nutzen, außerdem ist Zeitung eines dieser Produkte, das immer verfügbar ist.
Befeuchten Sie das Grillrost oder die einzelnen Grillroststäbe etwas und wickeln Sie sie in Zeitung ein und lassen Sie es über Nacht auf dem Rasen liegen. Wenn Sie auf Ihrem Balkon grillen, dann können sie den gleichen Effekt auch mit einer Plastiktüte erzielen, da diese die Feuchtigkeit hält. Kleiner Tipp: Lassen Sie das Grillrost nicht komplett abkühlen, bevor Sie es einwirken lassen. Die Druckerschwärze und die Feuchtigkeit lösen die Kruste, die Sie danach dann bequem abwischen können oder wenn Sie einen Edelstahlgrill von uns besitzen, legen Sie die einzeln entnehmbaren Stäbe des Grillrost einfach mit in die Spülmaschine. Zusätzlich ist es auch umweltschonend Zeitungspapier zum Grillrost reinigen zu verwenden. Natürlich können Sie das Grillrost auch einweichen, ohne Zeitung zu verwenden, jedoch ist diese Variante nicht ganz so effektiv.

Grillrost reinigen im Knopfumdrehen

Falls Sie es sich nach einem ausgelassenen Grillabend trotzdem noch leichter machen wollen, das Grillrost zu reinigen, gibt es da noch einen Tipp, der Sie interessieren könnte, wenn Sie einen Gasgrill besitzen. Drehen Sie den Hitzeregler auf 350 Grad, lehnen Sie sich zurück und lassen Sie dem Grill die Reinigungsarbeit übernehmen. Dieser brennt die ungesunde Kruste weg, aber weil Hitze scheinbar eine magische Anziehungskraft auf Kinder hat, halten Sie Ihren Grill bitte auf Sicherheitsabstand.

Die Heinzelmännchen für´s Grillrost

Es gibt einen weiteren Trick, mit dem Sie Ihr Grillrost reinigen können, ohne dass Sie selbst die Arbeit mit der Reinigung haben. Leben Sie an einem Waldrand, könnten Sie Ihr Grillrost neben einem großen Ameisenhaufen platzieren und die Insekten verrichten die Reinigung für Sie über Nacht. Ameisen sind sehr fleißige Tierchen, also lassen Sie es nicht zu lange dort liegen...

Und wenn Sie den Ameisen nicht vertrauen, dann können Sie auf jeden Fall unseren anderen „Do it yourself“-Tipps Ihr Vertrauen schenken und entspannt all Ihre Freunde und den Nachbarn mit den Rippchen einladen. Weitere Tipps zum Thema Grillrost und Grill Reinigung finden Sie hier

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.