Direktes Grillen

Direktes Grillen auf Ihrem Edelstahlgrill

Das direkte Grillen ist die grundlegendste aller Grillmethoden. Auch wenn es bei uns ein wenig andere Vorstellungen hervorruft, haben bereits unsere Urvorfahren ihr Fleisch über der direkten Flamme gegart. Zu dieser Zeit wurde das Fleisch jedoch nicht vom Metzger oder im Supermarkt gekauft, sondern selbst erlegt, ausgenommen und zum Verzehr vorbereitet. Als Grill diente zu der Zeit kein hochwertig hergesteller Edelstahlgrill, sondern häufig lediglich eine einfache Feuerstelle. Als Hitzequelle wurde wahrscheinlich auch eher normales Holz als speziell komprimierte Holzkohle eingesetzt. Aber dennoch zeigt dieser Vegleich welche grundlegende Stellung das direkte Grillen in der Grill- und Ernährungsgeschichte einnimmt. Dabei ist mit direktem Grillen lediglich gemeint, dass das Grillgut durch die direkte Hitze der Hitzequelle gegart wird. 

Direktes vs. Indirektes Grillen

Dem direkten Grillen gegenüber steht die Grillmethode des indirekten Grillens. Mit indirektem Grillen ist nun gemeint, dass das Grillgut eben nicht durch die direkte Hitze gegart wird. Vielmehr wird der Braten, das Brot oder die Pizza durch die gleichmäßige Hitzezirkulation gegart. Eine solche Hitzezirkulation, die neben der üblichen Unterhite eben auch Oberhite schafft, wird zumeist durch eine sogenannte Garhaube erzeugt. Diese schließt den Edelstahlgrill ab und hält die Hitze im Inneren. Durch ein Thermometer lässt sich nun sehr genau prüfen, welche Hitze im Inneren der Garhaube herrscht. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.